Gästebuch


Neuen Gästebuch-Eintrag anlegen
 
 
Lehrreich
Frank 
07.07.2016, 13:35:17
email.png machine.png 
Fühle mich schon fast wie ein Experte.  

Dillner Grit 
21.04.2016, 20:48:04
email.png machine.png 
Am 10.04.2016 fand in der Lehrküche der DPFA Chemnitz wieder ein Kochkurs für Dialysepatienten "DIALYSEKOST… DIE AUCH SCHMECKT" statt.
Frau Harms, Diätassistentin und Lehrkraft an der DPFA Akademiegruppe leitete den Kurs. Sie unterstützt mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit den Verein Dialysepatienten und Transplantierte Chemnitz e.V.
Ziel des Kurses war die
- Auffrischung von Grundwissen
- Antworten auf aktuelle Ernährungsfragen
- Gemeinsames zubereiten eines Menüs
- Essen in gemütlicher Runde, mit anschließenden Erfahrungsaustausch
Es gab viele praktische Tipps und Anregungen zur kalium-, phosphat- und salzarmen bzw. -freien Kost.
Wie bekommt man Geschmack in die Speisen ohne zu salzen, man glaubt es kaum – aber es ist möglich. Das wurde uns im praktischen Teil bewiesen.
In Zweierteams haben wir leckere Gerichte zubereitet.
1. Hähnchensalat mit gebratenen Pfirsichen
2. Lauchküchlein mit Tomatenkonfitüre
3. Herzhafte Käsewehe mit Kräuterquark
4. Spitzkohlpfanne
5. Welfenspeise
6. Birnencupcake mit Schoko- bzw. Zitronenfrosting
Jedes der sechs Gerichte wurde anschließend von uns allen verkostet und einstimmig als gut und lecker bewertet.
Mein Mann, seit kurzem Dialysepatient, und ich hatten die Aufgabe das Gericht Nr. 2 zuzubereiten. Wir hatten zwar einige Probleme mit der Arbeitsteilung, aber am Ende war alles gut und lecker. Für das Sommer-Grill-Fest wurde bereits die Bestellung für die Tomatenkonfitüre bei uns aufgegeben.
Wir fanden den Tag als sehr lehrreich und hoffen wieder einmal dabei sein zu dürfen. 

Lehrkraft 
07.07.2015, 15:07:26
email.png machine.png 
Am 02.07.2015 waren Frau Nitzsche und Herr Lippold in der Klassenstufe 9 der Sachsenringoberschule im Rahmen des Ethikunterrichtes zu Besuch. Die Schüler erfuhren viel Wissenswertes über das Leben mit Dialyse, Transplantation und wurden für das Thema Organspende sensibilisiert. Besonders die Art des Vortrages und die Lebensgeschichte von Herrn Lippold hat die Schüler berührt und "Spuren" hinterlassen, die man so im Unterricht nicht immer erreichen kann. Die Schüler stellten viele und interessante Fragen, die alle sehr anschaulich von Herrn Lippold beantwortet wurden. Besonders schön war, dass wir trotz des ernsten Themas immer wieder gemeinsam Grund zum Lachen fanden. Obwohl es an diesem Tag sehr heiß war und der Gedanke an die Sommerferien in vielen Köpfen ist, waren die Schüler super aufmerksam und ließen es sich nicht nehmen , unsere Gäste bis zum Parkplatz zu begleiten und ein Erinnerungsfoto zu machen.
Fazit dieser gelungenen Veranstaltung war, dass uns wieder einmal sehr bewusst wurde, wie kostbar unser Leben ist.
Ein herzliches Dankeschön an Frau Nitzsche und Herrn Lippold.
www.sachsenring-mittelschule-hot.de
 

Karina Siebold 
12.06.2015, 08:51:55
email.png machine.png 
Bezugnehmend auf die Feier 25 Jahre Jubiläum:
Es war ein sehr schöner Abend!
Ich hoffe wir bleiben in Kontakt!!!
Auf weitere Erfolgreiche Jahre !!!
Eins habe ich auf jeden Fall bei Ihnen mitgenommen , das es ein Muß ist, ein Organspender zu sein!!!
Und was ich absolut bemerkenswert fand, das alle Ihrem Lebensmut nicht verloren haben!!!
Machen Sie weiter so!!!
Mit ganz lieben Grüßen
Ihre Karina Siebold
 

Lehrvisite mit Herz und Niere
Fachlehrer 
27.02.2015, 14:16:13
email.png machine.png 
Eine eindrucksvolle Lehrvisite im KH Dialysezentrum Chemnitz liegt hinter uns. Wir haben viel Hintergrundwissen zum Krankheitsbild des chronischen Nierenversagens und den verschiedenen Therapiemaßnahmen erhalten. Alle Inhalte waren sehr anschaulich und somit auch beeindruckend und gut nachvollziehbar. Besonders gut hat uns der Kontakt mit den Patienten gefallen. Dies lies uns auch besonders auf der emotionalen Schiene lernen.
Die Klasse GK 12/4 der Med. Berufsfachschule am Klinikum Chemnitz bedankt sich herzlich bei den Mitwirkenden, besonders bei Familie Nitzsche, Herrn Beyer und Herrn Lippold. 

Thema Organspende am Gymnasium
Lehrkraft 
22.02.2014, 22:26:46
email.png machine.png 
Am 10.02.2014 trafen Frau Nietzsche und Herr Beyer auf meinen Ethikkurs Klasse 10, um sich mit ihnen über die Thematik Organspende auszutauschen. Die SuS waren eine Woche vorher mit Inhalten vertraut gemacht worden und mit dem Gespräch einverstanden. So kam es, dass meine 10 er u. a. einiges über das Leben von Dialysepatienten und Transplantierten bzw. deren Angehörigen erfuhren, was sie zum Nachdenken anregte. Als Lehrkraft kann ich durch Unterricht nicht dieselbe Wirkung erzielen, sodass solche Expertengespräche, wie sie im Ethikunterricht genannt werden, wichtig sind, um SuS mit dem wahren Leben zu konfrontieren, sie aber auch wieder aufzufangen. Letztlich handelte es sich um eine Informationsveranstaltung des Vereins, die gut gelungen ist. Vielen Dank! 

Alles Gute in 2014
jens 
07.01.2014, 06:31:20
email.png machine.png 
Für das neue Jahr wünsche ich uns allen im Verein vor allem Gesundheit, Durchhaltevermögen und Glück,
neue gute Ideen und deren Umsetzung und
viele Hilfsangebote von Mitgliedern und Aussenstehendennicht zu vergessen.
Und falls nicht Alles im großen Maße in Erfüllung gehen kann. viele kleine Erfolge tuns auch erst mal. 

Weiterhin
Gert 
12.12.2013, 09:20:11
machine.png 
wünsche ich euch viel Erfolg 

Limo 
08.12.2013, 04:29:48
email.png machine.png 
Nach etwa einem Jahr bin ich mal wieder auf der Seite des DTC. Ich muss sagen, dass sich wieder sehr viel verändert hat und natürlich ausschliesslich zum Guten. Und wieder einmal wurde das Angebot des Vereins umfangreicher.
Ich kann mich noch erinnern, wie ich eines Tages erfuhr, dass jetzt auch noch eine Patientenbibliothek aufgebaut wird. Vorhin habe ich mir natürlich auch dieses Projekt angesehen und bin begeistert.
Vor wenigen Jahren schon das Schaffen eines festen Arbeitsplatzes der, wie ich gehört habe, jetzt sogar ohne öffentliches Fördergeld sondern "nur" durch Sponsoring weiter besteht. Wenn ich mir das einfach mal auf der Zunge zergehen lasse, Sponsoring in Deutschland und denn auch noch im sozialen Bereich. Das ist ja sowieso schon mal ein Thema für sich. Also das muss man auch erst einmal schaffen das so hin zu bekommen. Einfach mal `ne klasse Leistung dieses Vereins.
Und dann jetzt wieder so ein Paukenschlag, die Patientenbibliothek. Also würde ich Hut tragen, müsste ich jetzt glatt einen vor Ihnen ziehen. Ich kann nur sagen, dass der DTC ein wahrhaft aussergewöhnlicher Verein ist. Mit einem aktiven Vorstand und offensichtlich immer mehr aktiven Mitgliedern, was man ja u. a. auch der Vereinseigenen "Zeitung" anhand der zunehmenden Zahl der Autoren erkennen kann. Das hat sich auf des Erscheinungsbild (inhaltlicher Art gesehen) absolut positiv ausgewirkt. Ich kann im Interesse aller Leser nur hoffen und wünschen, dass das so weiter geht. Was natürlich keine Schmälerung der Verdienste der/des vorherigen Vielschreiber sein soll.
Also ich kann wieder einmal einfach nur gratulieren zu den immer wieder neuen und auch aussergewöhnlichen Ideen und vor allem auch für deren Umsetzung. Also auf diese Ideen muss man erst mal kommen, und dann auch noch die Möglichkeit zu finden diese Ideen auch noch umzusetzen.
Mir ist kein anderer deutscher Ortsverein im sozialen Bereich bekannt, der mit soviel Kompetenz, Akribie, Arbeit und Eifer und auch vor allem so zielgerichtet über so einen langen Zeitraum hinweg soviel nützliche Arbeit für seine Mitglieder und allen anderen Interessierten leistet. Und das Ganze auch noch auf rein ehrenamtlicher Basis.
Ich wünsche Allen Vor allem soviel Gesundheit wie möglich und auch weiterhin Alles erdenklich Gute. Und wie heisst es doch oft im TV?: Das* ist ganz grosses Kino!
* der Verein DTC 

Besuch der Klasse DA10 der DPFA Akademiegruppe im KfH Chemnitz
Desiree 
16.10.2013, 11:23:49
email.png machine.png 
Dieser Ausflug ist kein Privileg unserer Ausbildung, sondern entstand durch jahrelange Zusammenarbeit unserer Lehrerin, Frau Diana Harms mit dem DTC e.V. und gewährte uns einen Blick in die Medizin und in den Alltag der Dialysepatienten.
Wir besichtigten die Einrichtung und bekamen von Schwester Ursellore eine medizinische Unterweisung, die unsere bisherigen theoretischen Kenntnisse bezüglich der Niereninsuffizienz und der Dialyse praxisnah untermauerten. Mario Lippold, selbst ein langjähriger Dialysepatient ermöglichte uns mit seiner Präsentation einen sehr intensiven Einblick in die Krankheitsgeschichte und persönlichen Erfahrungen. Erst dadurch wurde uns bewusst, welchen Einfluss solch ein Krankheitsbild auf das Leben eines Menschen hat: Ernährung, Familie, Freizeit, Urlaub, Arbeit, etc. Er selbst fasste all dies in einem, für uns sehr bewegenden Satz zusammen: „Leben mit, durch und dank Maschinen.“.
Ein weiterer wichtiger Aspekt dieses Besuches bestand darin, dass uns klar wurde, wie wichtig die Bereitschaft zur Organspende ist. Diese ermöglicht Patienten einen gewissen Zeitraum nicht an die Dialyse gebunden zu sein und gibt ihnen somit mehr Lebenswillen und Mut.
Zudem wurde uns bestätigt, wie wichtig unser Beruf, der die Patienten in der Therapie unterstützt, ist.
Wir bedanken uns beim KfH und DTC für diesen informativen Tag und der uns gegebenen Möglichkeit, diese Erfahrung machen zu dürfen.
 

lob
hannes 
18.03.2013, 19:05:23
machine.png 
ich wuensche euch ein glueckliches 2013. viel erfolg. 

Günter Hahn 
30.12.2012, 18:57:48
email.png machine.png 
Allen im Vorstand und im Verband ein glückliches 2013!
Jetzt schlägt´s 13!!!
Maria + Günter 

sbo 
30.12.2012, 13:05:32
machine.png 
Hello Your Website Very Nice!! 

Limo 
04.12.2012, 18:15:25
email.png machine.png 
Guten Tag Herr Lippold,
wie ich sogar hier im benachbarten Preußen, im fernen Berlin erfahren konnte, wurden Sie vor wenigen Tagen für Ihr hervorragendes ehrenamtliches Engagement geehrt. Dazu kann ich Ihnen nur gratulieren.
Seit Jahren schon verfolge ich (als gebürtiger Norddeutscher) Ihre Arbeit (im fernen Sachsen). Würde es solche Menschen wie Sie nicht geben, wäre unser Land um vieles ärmer.
Vieles würde nicht mehr oder schlechter funktionieren.
Hoffentlich können Sie diese erhaltene Auszeichnung als Ansporn sehen, trotz Ihrer eigenen schweren Krankheit mit all ihren Auswirkungen und "Nebenbaustellen", weiterhin erfolgreich zum Wohle Ihres Vereins und aller Dialysepatienten, Transplantierten, Organspendern und Organempfängern und aller Nierenkranken, nicht nur in Chemnitz, zu wirken.
Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Vereinsarbeit und natürlich ebenso im persönlichen und vor allem im gesundheitlichen Bereich.
Weiterhin Alles Gute wünscht
Limo
(Hamburg, Rostock, Roskilde, Arnheim, Berlin) 

kothmeier siegfried 
20.08.2012, 12:14:14
email.png machine.png 
Sehr geehrte Autoren von "Königsberger...". Da ich selbst D-Patient bin, war ich gespannt auf das Buch. Nach dem Lesen merke ich an: Die Aktion verdient Respekt und ich freue mich mit, dass der Weg gemeistert wurde. Was mir nicht gefiel:
1. es fehlen die Adressen der jeweilien Dialyse-Stationen. Nachahmer sind da eher ratlos. 2. Es wäre sicher hilfreich gewesen, einen guten Deutschlehrer (Rentner) zu Hilfe zu nehmen. Dann wäre das Buch angenehmer zu lesen gewesen. Ein Nicht-Dialyse-Patient legt das ziemlich wieder schnell weg, vor allem auch, weil Vieles sich ständig wiederholt: "Frühstück...., Aus- und Einladen...Abendbrot etc." 3. Man erfährt sehr wenig von den Kirchen am Wege (Höhepunkt: "Frau auf dem Kirchturm...". Da hätte man sich wohl vor Ort erkundigen können, dass es sich um Maria, die Mutter von Jesus, handelt). 4. Verwundert war ich als Di-Patient über das Essen. Ich meine: nicht nachahmenswert. 5. Einmal durch Venedig- und dann gleich wieder heim: das ist doch sehr verwunderlich. Wenn man schon einmal in V ist, dann doch noch ein paar Tage mehr!! (natürl. mit Dial.). Und dann in Venedig Brote essen!!! Wenns da kein anständiges "pranzo" oder "cena" drin ist: ja dann..... 6. Manche Anmerkungen in den Klammern des Tagebuchs fand ich anzüglich. 7. Die vielen Wiederholungen sollten wohl das Buch "verdoppeln" (damit man auf 200 Seiten kommt!). 8. Die dargestellten Bilder: ein bißchen zu einfach....(Motive!!)
Für mich sind die 15 € für das Buch nur zu rechtfertigen, dass ich es als Spende betrachte!

Hallo Herr Kothmeier,

vielen Dank für Ihre konstruktive Kritik an unserem Bestseller der Reiseliteratur „Königsberger und Cola“.
Hier noch einige Hinweise, die Ihnen vielleicht dabei helfen, in einem zweiten Anlauf das Buch, dessen Intentionen und den Schreibstil besser zu verstehen:

Das Buch wurde größtenteils im Stil eines Tagebuches geschrieben. Bestimmte Dinge haben es an sich, dass sie sich im Laufe der Wochen ab und zu wiederholen (Aufstehen, Frühstücken, Waschen usw.).
Sinn und Zweck dieses Buches war es nicht, einen sturen Reisebericht für Nachahmer zu verfassen, sondern eine locker-heitere Erzählung in einem Schreibstil, der zu den Charakteren der Autoren passt. Das Buch soll anderen Patienten zeigen, dass man auch eine so schwere Erkrankung mit der notwendigen Behandlung an der künstlichen Niere durch eine gehörige Portion Humor viel besser bewältigen kann.
Wir bedauern, dass Sie den Humor des Buches nicht vollumfänglich erkennen konnten, bedanken uns aber für die Spende und geloben beim nächsten Buch Besserung.

Mario Lippold (Vorsitzender DTC e.V. und Mitautor des Buches „Königsberger und Cola“) 

Günter Hahn 
14.08.2012, 08:13:46
email.png machine.png 
Vielen Dank für die klaren Worte zu den Mißbrauchsfällen bei der Organtransplantation.
Das entspricht vollinhaltlich meiner Meinung. 

phv
Andrea 
11.03.2012, 00:39:20
email.png machine.png 
Hallo Mario ... wollt mal fragen, obs in Chemnitz auch ein PHV-Zentrum gibt. Hab gehört, beim KFH werden keine Patienten mehr aufgenommen. Gruß aw. 

Euer Buch
Wannhoff, Birgit 
18.01.2012, 21:23:48
email.png machine.png 
Hallo, Joachim, hallo, Mario, liebe Vereinsmitglieder, ich mache gerade eine Umschulung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. War letztens in der Nephrologie tätig mit einem "Ausflug" von 2 h auf die Dialysestation am Chemnitzer Klinikum. Es war beeindruckend. In der Betriebszeitung wurde Euer Buch vorgestellt und ich habe es meinem Mann zum Geburtstag geschenkt. Warum? Wir sind beide über Mitte der Vierziger und bislang immer gesund gewesen. Aber man muss früher oder später damit rechnen, dass sich gesundheitliche Probleme einstellen werden. Dann sollte man aber trotzdem mit sich und seinem Körper im Reinen zu bleiben versuchen, denke ich. Als ich letztens einen Hexenschuss hatte und in meiner Ausbildung ausfiel, ist mir das wohl nur ungenügend gelungen. Ich war ziemlich sauer. Dabei war nach 3 Wochen alles wieder vorbei, was ja bei Euch nun wirklich nicht der Fall ist. Deshalb fand ich Euer Wanderprojekt richtig gut. (Und auch unser Gesundheitssystem, egal wie viele darüber meckern, ich finde, dafür können wir sehr dankbar sein). Außer Königsberger Klopsen und Cola waren da noch jede Menge Spaß und Lebensmut in den Rucksäcken dabei. Falls einmal erforderlich, werde ich mir davon eine Scheibe abschneiden. Ich wünsche Euch in erster Linie Gottes reichen Segen und im Rahmen Eurer Möglichkeiten noch lange beste Gesundheit und eine fruchtbare Vereinsarbeit. Herzliche Grüße von Birgit Wannhoff 

lustige Buchvorlesung
Anette und Jens 
02.12.2011, 11:52:42
email.png machine.png 
LIEBER MARIO, LIEBER JOACHIM,
vielen Dank für den gestrigen wunderschönen lustigen Abend zu Eurer Buchvorstellung.
Wir waren alle von Eurer Lebensfreude incl. Humor sehr begeistert.
Es war eine gemü 

Bald ist es soweit!
Kirsten 
02.11.2011, 12:21:46
email.png machine.png 
Lieber Achim und lieber Mario!
Wir sind GESPANNT auf euer Buch!!!!!!!!!!!!!!!!!
Für eure Präsentation am 01.12.2011 toi,toi, toi und für die Vorbereitung genauso - es wird schon ALLES klappen!!!!!!!!!!
ganz liebe Grüße aus LE
Carola & Lutz 

Micha 
12.05.2011, 10:32:37
email.png machine.png 
bin seit März 20011 Lungentransplantiert ... wenn es in Chemnitz mal ein Treffen oder eine Ausfahrt gibt bin ich dabei! 

Limo 
20.10.2010, 22:18:51
email.png machine.png 
Es ist immer wieder interessant hier zu landen und all diese Informationen zu bekommen.
Limo 

Hallo,
Bernd 
29.05.2010, 14:09:12
machine.png 
Ich bin durch eine Kundin auf eure Seite aufmerksam gemacht worden.
Sie war auf der Suche nach
Versicherungen für behinderte und kranke Menschen
Wirklich gut gemacht.
Weiter so!!!
Bernd
 

Wanderung Joachim Reiche
Marion  
16.05.2010, 11:11:02
email.png machine.png 
Hallo lieber Mario und lieber Joachim!
Aus dem "Nierenpatient" habe ich die Information, dass Joachim das unglaublich tolle Vorhaben hat Ende Mai von München nach Venedig zu wandern, und dass werde ich mit Hochachtung und Bewunderung beobachten. Nach 31 Jahren Dialyse und dann diese Leistung...einfach toll !! Ich bin seit 5 Jahren transplantiert und ebenfalls wanderbegeistert bzw. praktizierender Wanderer, aber diese Leistung übersteigt meine Durchführungskraft... also alles, alles Gute Ihr Zwei und Ihr schafft es, da bin ich sicher. Viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Marion 

Sachsenmietze 
27.04.2010,
email.png machine.png 
Aus dem Sächsischen Allerlei Forum sendet euch ganz liebe Grüße die Sachsenmietze.
Lasst euch nicht unterkriegen
ich drücke euch die Daumen. 

Jessi 
11.12.2009, 18:26:12
email.png website.png machine.png 
Hallo, auf meiner Reise durch das Internet bin ich heute auf eurer schönen Seite gelandet, die mir sehr gefallen hat!
Gruß
Jessi
 

umgelder, eva 
08.10.2009, 14:39:59
email.png machine.png 
Hallo und ein herzliches Dankeschön für die wie immer mit viel Liebe und Engagement gestalteten DTC-Nachrichten. Das musste ich einfach mal loswerden! Wäre schade, wenn wir darauf mal verzichten müssten.
Eva Umgelder 

Herbert Mayer 
08.02.2009, 19:36:28
email.png machine.png 
Lieber Mario samt allen Mitstreiter, ich bin sprachlos ob so einer tollen HP, klasse und weiter so. Herbert 

Hallo
Kati 
03.02.2009, 22:12:48
email.png machine.png 
Hallo LIEBER Mario ich finde das so toll, wie Du Dich für alles einsetzt....jemand besseres kann es dafür nicht geben ICH BIN SO STOLZ AUF DICH "weiter so" Danke auch dafür, das Du mir immer meine Fragen beantwortest und Tag u Nacht ein Ohr für mich hast!!!
Lg Kati 

Bayerisches Urgestein
Ilona Albert 
13.06.2008, 07:03:16
email.png website.png machine.png 
Lieber Mario, herzlichen Glückwunsch zu der informativen Seite und Dein Engament in der und für die IGD. Ich wünsche Dir alles Gute in der "neuen/alten"v Situation wieder an der Nadel zu hängen, aber vielleicht hast Du doch in Zukunft einmal erneut die Überlegung, es mit einer neuen TX tz probieren und Deine momentane Entscheidung zu revidieren. Wie sagte schon James Bond "Sag niemals nie"! Für Deine weitere intensive Arbeit in der IGD viel Kraft, Iniative und Kreativität die besten Wünsche. Mach weiter so, ich bewundere Deinen Einsatz, anderen Dialyse Patienten mit Rat und Tat beiseite zu stehen. Und als "Nadelanhänger" beste "Gesundheit" soweit möglich. Mit herzlichen Grüßen aus Bayern Ilona alias Albertine 

doris 
18.02.2008, 09:22:50
email.png machine.png 
ICH FINDE EURE SEITE EINFACH GENIAL UND KLASSE ZUM HERUMSTÖBERN ,
DRUM WOLLTE ICH EUCH EINEN KLEINEN GRUSS HINTERLASSEN
 

carola 
14.02.2008, 18:05:36
email.png machine.png 
Hallo,mein lieber Mario, ich bin beeindruckt von dem NEUEN Aussehen eurer Seiten, haste einfach klasse hin bekommen, super übersichtlich, informativ und, und, und ....mach weiter so!!!!!!
ganz liebe Grüße aus LE  

Limo 
11.03.2007,
machine.png 
Tolle und sehr informative Seiten hier bei der IGD Chemnitz e.V.

Limo 

Delia 
18.08.2006,
machine.png 
Viele liebe Grüße aus dem zur Zeit etwas kühleren Schwerin.
Wünsch allen ein schönes Wochenende.

Delia 

Daniel Mundt 
08.08.2006,
email.png website.png machine.png 
Schöne Grüße aus Flensburg an Mario und seine Sachsen. Wir sehen uns!
Dani 

Michaela Wiezorek 
15.10.2005,
email.png website.png machine.png 
Hallo gelungene Hompage.Ich hoffe ihr besucht mich auch mal auf meiner Hompage.Würd dort gerne mal über Dialyse berichten.

Gruß Michaela 

Thoms, Ingrid 
04.06.2005,
email.png machine.png 
Ich wollte eigentlich mit Eva Klapper kommunizieren.
Wir haben uns während einer Kur kennengelernt. Ich befürworte die Organspende, egal welcher Art und hoffe, dass viele Menschen meinem Beispiel folgen.
Ich bewundere die Menschen, die sich einer Organspende unterziehen
und auf Lebensqualität verzichten.
Herzlichen Gruß
Ingrid Thoms 

Monika 
21.05.2005,
machine.png 
Mir viel auf das der IDN Leipzig.e.V. garnicht auf Eurer Linkseite vermerkt ist. Dafür ist der DVS e.V. drin, obwohl man sich nicht einmal ins Gästebuch eintragen kann. Der müßte unbedingt überarbeitet werden.
Ich finde es wichtig dass der DVS aktualisiert wird. 

Monika 
21.05.2005,
email.png machine.png 
Ich finde Eure Seiten toll aufgemacht.Die Seiten sind sehr übersichtlich gestaltet.Kann man sich einpaar Ideen abschauen.
Vieleicht müßten Eure Aktivitäten mal ergänzt werden. 

Thomas 
14.04.2005,
website.png machine.png 
Viele Grüße aus L.E. Klasse Seite!
Konnte mir viele Anregungen und Informationen holen.
Auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.
Thomas S. aus L.E. in Sachsen  

Corinna 
06.04.2005,
email.png website.png machine.png 
Hallo,
ich bin seit 2 Jahren transplantiert und war vorher 13
Jahre an der Dialyse. Den Machern dieser HP möchte ich ein grosses Lob aussprechen!
Liebe Grüße
Corinna  

RiKi 
30.03.2005,
email.png website.png machine.png 
Hallo!
Wollte mal nach Chemnitz um euch hallo zu sagen und meine Wertschätzung aussprechen.
Ciao, Riki 

Stella 
26.03.2005,
email.png website.png machine.png 
Zu später Stund'
so dacht' ich mir
tu' ich euch kund'
auch ich war hier
ne tolle Sache, ohne Frage
wünsch euch viel Glück, 365 Tage
für jedes Jahr und sag zum Schluss
Kompliment zur Seite
mit nem Ostergruß.

LG Stella 

Christine Behner 
02.02.2005,
email.png website.png machine.png 
Hallo Rio,
wir kennen uns aus Pirna (DO-Usertreff). Ich habe mal ein bisschen bei euch rumgestöbert. Ich weiß, wieviel Arbeit so eine Seite macht, betreue selbst eine. Wir sind eine kleine SHG im Siegerland (Sektion der IG Dialysepatienten NRW in Neuss)und aus diesem Grunde schaue ich gerne bei "Mitstreitern" rein. Ich wünsche euch weiterhin ganz viel Erfolg bei eurer Arbeit und auch mit dieser Seite.
Alles Liebe
Christine
 

Konrad 
26.01.2005,
email.png machine.png 
Hallo Rio!
Durch einen Link im Dialyse Forum
bin ich auf Eure H-P aufmerksam
geworden.Sehr gut gestaltet.Super.
Lg.
Kassa  

Gerald 
24.03.2004,
machine.png 
Viele Grüße aus Leipzig.
In nächster Zeit soll auch vom Leipziger Verein eine Seite im Netz erscheinen. Ich habe die letzte halbe Stunde hier verbracht und mir Anregungen geholt.
Tolle Seite, informativ und übersichtlich.

 

Sabine Baranek (Loola) 
25.10.2003,
email.png website.png machine.png 
Ich habe auf meiner Hp einen Link eingefügt,(Loolas_Kleine_Kneipe.) der sich speziell mit den Problemen von Dialysepatienten befasst. Es geht auch um Organspenderausweise und um eine Lobby für Dialysepatienen.
Die Seite ist aber noch under constuktion.

Mein Schwager ist Biologe und arbeitet bei einer Firma für Arzneimittel.
Pharmazeutische Unternehmen verdienen an den Kranken. Ohne die Kranken würde es sie garnicht geben. *smile* Sie brauchen die Kranken genauso wie umgekehrt.
Es gibt viel zu tun!
Packen wir es an.

Sabine
P.S. über einen Besuch in meinem Gästebuch würde ich mich freuen. Ist aber nicht Pflicht *grinst*
 

Basti 
30.06.2003,
machine.png 
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Gästebuch.
Mach weiter so!!! 

Dieter Schuffenhauer 
02.40.2003,
email.png machine.png 
War zum erstem Male auf der HP. Finde sie gut gestaltet. Weiter so.
Dieter

 

Petra Schwien 
20.05.2003,
email.png machine.png 
Hallo ! Ich finde es grosse Klasse ,das sich hier austauschen kann.
Bin begeistert.
Petra
 

Vera Wohlgemuth 
22.11.2002,
email.png machine.png 
Hallo,Mario,finde eure Homepage einwandfrei,habt euch sehr viel Mühe gegeben
und viel zeit investiert.Klasse.

 

Dana & Jörg 
03.09.2002,
email.png machine.png 
also erstmal ein großes lob an eure HP. Gruß an Mario und alles gute zur OP in Leipzig. So das wars von uns zwei Zwergen. Alles gute für die anderen und denkt an den Spruch:Alles wird gut,auch wenns schwer fällt.
 

Anja Schrul 
24.11.2001,
email.png machine.png 
Hallo,
über einen Link vom dialyse-online-Forum bin ich auf Eurer Homepage gelandet. Was ich hier sehe, gefällt mir gut. Wirklich aufwendig und ansprechend gemacht!
Grüße aus Schwerin
Anja
 

Corinna Richter 
07.09.2001,
email.png website.png machine.png 
Hallo,
Eure HP gefällt mir sehr gut, macht weiter so !
Liebe Grüße, Corinna

 

Reiner Pohl 
24.06.2001,
email.png website.png machine.png 
"Hallo,
von Eurer Page habe ich im ""Dialysepatient"" gelesen. Sie ist wirklich sehr ansprechend und übersichtlich gemacht. Ich habe sie gleich gebookmarkt und werde öfter wieder mal vorbeisurfen.
Herzliche Grüße
Reiner Pohl
 

Bettina Wörpel 
03.06.2001,
email.png website.png machine.png 
Hallo Herr Lippold,
ich kann's nur immer wiederholen: dies ist einer der aufwendigsten und gelungensten Homepage einer IG die ich kenne.
Ein großes Lob für Ihr Engagement!
Für all Ihre Vorhaben im neuen Jahr wünsche ich Ihnen gutes Gelingen.

Herzliche Gruesse
Bettina Wörpel
 

Bresch Annegret 
26.02.2000,
email.png website.png machine.png 
Hallo!

Hallo, Liebe Chemnitzer, ich möchte mich dem Lob von Frau Wörpel vom DD e.V anschließen, die der Meinung war, Eure Internetseite gehört zu den besten, die bisher gestaltet wurden. Wir werden uns als DVS e.V. schnellstens anschließen und Herrn Lippold mit der Erstellung unserer Seite ebenfalls beauftragen. Herzlichen Dank Euch und Herrn Lippold für die Ideen.

Gruß A. Bresch / DVS e.V.
 

Sebastian Liebe 
22.02.2000,
machine.png 
Juhu

Eine wirklich gute seite!!!!!!!!!

Wade hade dude da
 

Koller Willi 
16.01.2000,
email.png website.png machine.png 
Hallo Leute!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ein Lob für den Webmaster! Diese Seiten sind sehr schön gemacht. Ich hoffe, dass die anderen Vereine bald nachziehen.

Herzliche Grüße aus Mainz
 

Peter Gilmer 
30.12.1999,
email.png website.png machine.png 
Hallo!

Das habt Ihr Klasse gemacht. Ich habe noch nichts vergleichbares unter den IG`s gefunden. Meine herzlichen Glückwünsche für die tolle Arbeit.

Gruß
 

Trollwick 
17.12.1999,
email.png website.png machine.png 
Hallo!

Hier steckt viel Arbeit drin. Auch der Java-Link funktioniert bei mir. Muss noch einen Link von meiner Page hierher setzen.

Gruß Trollwick
 

IGD Chemnitze.V. 
13.12.1999,
email.png website.png machine.png 
Hallo,

dies scheint wohl der erste Eintrag in diesem neuen Gästebuch zu sein.
Wir wünschen viel Spass und einen schönen Gruss,

Vorstand der IGD Chemnitz e.V. 


 
   Guestbook plugin, Ver. 0.8a beta by QualiFIRE